Gottesdienste in der Dorfkirche

Kollektenaufruf

Bitte unterstützen Sie mit ihrer Spende die Arbeit des Unterstützerkreises Asyl. 

Durch den Ausfall unserer Friedensgebete sind auch die Kollekten „ausgefallen“. 

 

Vielleicht erinnern sich einige noch an die syrische Familie, die vor zwei Jahren aus Versmold nach Rumänien abgeschoben wurde. Die Mutter war die ganze Zeit über engagierte Schülerin unserer ehrenamtlichen Deutschkursen.

Sie hatten nach ein paar Monaten, in denen sie bemerkten, dass dort weder die sechs Kinder zur Schule gehen können, noch der Vater Arbeit findet, wieder in ihre Heimatstadt im Süden Syriens zurück gegangen. Seit ein paar Monaten hatte ich wieder etwas Kontakt zu ihnen und es ging allen soweit einigermaßen gut. 

Nun ist Mitte Januar jedoch ein furchtbarer Unglücksfall geschehen. In ihrer Straße gab es eine Schießerei zwischen unbekannten Parteien. Die Salven schienen von überall herzukommen. Vier  Patronen verirrten sich auch in ihr Haus - und verletzten den ältesten, 17-jährigen Sohn Mohamed schwer am Bein. Sein Oberschenkelknochen ist zertrümmert. Eine Operation hat er schon hinter sich, zwei weitere kostspielige müssen folgen. Auf den Bildern ist seinem Gesicht der große Schmerz zu sehen, obwohl er regelmäßig Spritzen erhält. Auch diese müssen bezahlt werden. Ob er wieder wird laufen können, ist noch nicht sicher. Inzwischen haben wir einen Weg gefunden, ihnen Geld zukommen lassen zu können. Benötigt wird leider ein ziemlich hoher Betrag, der vor der nächsten Operation bezahlt werden muss. Wer sich vorstellen könnte, etwas zur Unterstützung beizutragen, darf dies gern auf das Gemeindekonto tun

(Ev.-luth. KG Versmold, Stadtsparkasse Versmold, IBAN DE38 4785 3355 0000 0008 10), mit dem Stichwort „Asyl-Mohamed Kiwan“.

Vielen Dank!

 

Auf der Seite der Ev. Kirche von Westfalen finden Sie den Kollektenaufruf für den jeweiligen Sonntag. Den Link finden Sie auf der Startseite.

 

Der Gottesdienst am Sonntag bildet seit jeher den Mittelpunkt des Gemeindelebens. Ein Blick auf die Gestaltung der einzelnen Gottesdienste im Verlauf des Kirchenjahres bietet ein buntes Bild, das die nachfolgende Aufzählung bestätigen mag:

 

musikalische Abendgottesdienste

 

Gottesdienste gestaltet mit Kindergartenkindern oder Grundschülern

 

Weltgebetstagsgottesdienst

 

Plattdeutscher Gottesdienst zum Spargelmarkt mit katholischer Beteiligung

 

Themengottesdienste

 

Familiengottesdienst

 

Open Air Gottesdienst z.B. zum Sommerfest im Kindergarten

 

Abschlussgottesdienst zur Kinderbibelwoche

 

Osterfrühgottesdienst - Beginn 06.00 Uhr (alle 2 Jahre)

 

Festgottesdienste zur Konfirmation und zum Konfirmationsjubiläum

 

Begrüßungs- und Vorstellungsgottesdienst für Katechumenen und Konfirmanden, von diesen Gruppen vorbereitet

 

Krippenspiel der Karibu – Kinder im Weihnachtsgottesdienst

 

Trauungen – auch von auswärtigen Paaren

 

Beerdigungen

 

An jedem 2. Sonntag im Monat feiern wir Taufgottesdienst. Eine aus Holz gefertigte Taube, die in der Dorfkirche   aufgehängt ist, erinnert an die Täuflinge eines Kirchenjahres durch die bunten beschrifteten Bänder, die jede Familie mitgebracht hat.

 

Tauferinnerungsgottesdienst mit allen Täuflingen des vergangenen Kirchenjahres im Advent

 

Die verschiedenen Gemeindegruppen oder Familien sind an diesen Gottesdiensten in Vorbereitung und Durchführung beteiligt. Unser Kirchenchor, der Posaunenchor und die Karibu-Kinder bereichern diese Gottesdienste musikalisch.

 

Von der Taufe über die Konfirmation und Trauung bis zur Beerdigung bietet die Dorfkirche Vertrautheit und ein Gefühl von Geborgenheit. Froh sind wir, dass die Dorfkirche auch den Rahmen für Trauerfeiern bietet.